Turnierreglement Klubmeisterschaft 2017

  1. Die Klubmeisterschaft 2017 wird nach Schweizer System in einer einzigen Kategorie durchgeführt.
  2. Für die Startliste ist die Führungsliste 3/16 massgebend. Spieler ohne Führungspunkte werden vom Turnierleiter eingeschätzt.
  3. Es werden 7 Runden gespielt, der Terminplan ist unter dem Link Turniere/Agenda zu finden.
  4. Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten plus 30 Sekunden pro Zug. Die Uhren werden punkt 19.30 Uhr in Gang gesetzt.
  5. Alle Teilnehmer erhalten spätestens 3 Tage vor dem Spieltermin ein Aufgebot für die jeweilige Runde (Inhaber von E-Mail-Adressen per E-Mail, die übrigen per Post oder Telefon).
  6. Wer zu einer Partie nicht antritt oder mit mehr als 15 Minuten Verspätung erscheint, verliert forfait.
  7. Verhinderungen sind möglichst frühzeitig dem Turnerleiter zu melden. In Ausnahmefällen können Verschiebungen durch die Spieler selbst vereinbart werden.
  8. Am Spielabend, auf den die Runde angesetzt ist, ist der Turnierleiter oder ein im Aufgebot bezeichneter Stellvertreter anwesend, und es liegt ein Blatt auf, auf dem die Resultate einzutragen sind. Alle Resultate von Partien, die nicht an diesem Abend ausgetragen werden, müssen direkt dem Turnierleiter gemeldet werden (per Post, E-Mail oder Telefon). Für die Meldung ist der Sieger verantwortlich, bei Remis der Spieler mit Weiss.
  9. Die Rangierung erfolgt nach den erzielten Punkten, bei Gleichheit nach der Buchholz-Wertung, wobei der kleinste Wert gestrichen wird. Ist auch diese Wertung gleich, entscheiden die weitern Kriterien in dieser Reihenfolge: Buchholzsumme (d.h. die Summe der Buchholpunkte der Gegner), wobei wieder der kleinste Wert gestrichen wird, direkte Begegnung, grössere Anzahl Siege. Sind alle Wertungen gleich, wird ex aequo rangiert.
  10. Um die Vergabe der Wanderpreise wird bei Gleichheit aller vorgenannten Kriterien eine Blitzpartie ausgetragen. Die Farben werden ausgelost. Weiss bekommt 6 Minuten, Schwarz 5 Minuten Bedenkzeit. Bei einem Remis geht der Sieg an Schwarz.
  11. Der Sieger ist Klubmeister 2016 und erhält den Wanderpreis der Kat. A. Der Wanderpreis der Kat. B geht an den besten Teilnehmer mit einer Führungszahl (FZ) von 1550 bis 1699 (oder an den zweitbesten, wenn der beste Turniersieger wird), jener der Kat. C an den besten Teilnehmer mit einer FZ unter 1550 (oder an den zweitbesten, wenn der beste Turniersieger wird).
  12. Im Übrigen gelten die Spielregeln der FIDE.